Posts

Näher zu Dir...

Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!
Drückt mich auch Kummer hier, drohet man mir,
soll doch trotz Kreuz und Pein dies meine Losung sein:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!
Bricht mir wie Jakob dort Nacht auch herein,
find' ich zum Ruheort nur einen Stein,
ist auch im Traume hier mein Sehnen für und für:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!
Geht auch die schmale Bahn aufwärts gar steil,
führt sie doch himmelan zu unserm Heil.
Engel, so licht und schön, winken aus sel'gen Höh'n:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!
Ist dann die Nacht vorbei, leuchtet die Sonn',
weih' ich mich Dir aufs neu vor Deinem Thron,
baue mein Beth-El Dir und jauchz' mit Freunden hier:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!

Leistungsdruck und Identität

Nun sind schon 3 Wochen der Sommerferien rum. Und die letzten Zeugnisse waren wirklich zufriedenstellend.
Der Druck ist zumindest beim ersten Kind raus, denn er hat die 10. Klasse abgeschlossen und wird noch das G8-Abi machen, weil sein Berufswusch Lehrer ist. Das Lernen ist zum eigenen Projekt geworden. 
Aber das war nicht immer so.
Natürlich ist es toll, wenn das Kind begabt ist und lernen "kann". Ob es "WILL", das steht auf einem anderen Papier. 
So war mein Alltag doch oft geprägt davon, dass ich die Übersicht behalte, ob sture Lernaufgaben (Vokabeln & Grammatik) geübt wurden. Denn das ist irgendwann kaum aufholbar, wenn riesige Lücken entstehen. Spätestens mit der zweiten Fremdsprache war das schon ziemlicher Alltagsstress und natürlich riesiges Konfliktpotenzial. Denn die Einsicht dafür, dass Englisch,Latein oder Französisch sein MÜSSEN, die fehlt mitunter SEHR LANG!
Und natürlich wünscht sich KEIN Elternteil, das Kind eine Ehrenrunde dreht, oder deutlich unte…

Die perfekte Mutter

Die perfekte Mutter hat IMMER einen gut gefüllten Kühlschrank!
Die perfekte Mutter hat auch für spontane Referate, Bastelprojekte und Kreativitätsschübe der Kinder IMMER alle Materialien griffbereit (NATÜRLICH!!! in den perfekt sortierten Schubladen nach Farbe, Thema und Größe!).
Die perfekte Mutter sieht schon morgens um 5:30 Uhr aus, als müsste sie für ein Hochglanzmagazin posieren.
Die perfekte Mutter hat IMMER einen leeren Bügelwäschekorb und keines der Kinder trägt jemals ungebügelte Shirts, geschweige denn einen Pullover, aus dem man aus Zeitnot heraus einen Fleck schnell mit Feuchttüchern rausgerubbelt hat (was übrigens phänomenal funktioniert ;-)).
Die perfekte Mutter hatte noch nie Momente, wo sie daran gezweifelt hat, ob sie den nächsten Tag überlebt, nach wochenlangem Schlafmangel.
Die perfekte Mutter stillt ohne Probleme, wickelt mit ökologisch wertvollen Windeln und hat das Gläschen (NATÜRLICH Bio-selbstgekocht!) schon angewärmt, bevor der Nachwuchs anfängt vor Hunger zu brül…

Muttertag- wenn der Euro rollt!

Einmal pro Jahr beginnt ab Anfang Mai die Werbung für den Konsumtag schlechthin:
Muttertag!
Darf der überhaupt noch gefeiert werden, in Zeiten, wo Mutterschaft das unattraktivste und herabgewürdigste und karrierekillendste Wort ist?
Mütter werden doch nur die, die sonst eh nicht viel erreicht hätten (zumindest die, die mehr als ein Kind bekommen).
Mütter liegen doch nur dem Staat auf der Tasche, gehen in Altersarmut und führen ein faules Lotterleben.
*SARKASMUS AUS*
Ist es nicht genau das Bild, was um einen herum gemalt wird? 
Aber wenn es um Gewinne und Konsum geht, dann darf diese gesellschaftlich absolut herabgewürdigte Mutter herhalten, um die Wirtschaft anzukurbeln.
Schade eigentlich, dass diese Wertschätzung so spärlich ist.

Ich bin ABSOLUT überzeugt davon, dass Mutterschaft ein gigantisches Geschenk und Vorrecht ist.
Ich bin überzeugt davon, dass eine Mutter vieles ersetzen kann, aber NICHTS und NIEMAND kann eine Mutter ersetzen!
Ich bin fest überzeugt davon, dass die Herabwürdigung der M…

Nachwuchs!

Bild
Wir haben Nachwuchs bekommen.
Naja, nicht direkt :-)
Aber wir sind Co-Vogel-Eltern und haben vor einigen Wochen in dem Spielhaus unserer Jüngsten geschäftiges hin und her beobachtet.
Zuerst dachten wir, dass sich die Amseln einfach die dicken Spinnen holen.
Aber dann entdeckten wir ein wunderschönes, kunstfertiges Nest, in dem sogar getrocknete Hortensien verarbeitet waren! Auch Vogelfrauen achten auf Deko und Gemütlichkeit :-)


Auf einem kleinen Regal haben sie es in eine Ecke gebaut. Und durch einen schmalen Spalt an den geschlossenen Fensterläden müssen sie wirklich mühsam Ast für Ast und jedes Teil durchgezogen haben.
Als die fleißige Amsel nicht in der Nähe war, sind wir vorsichtig ins Haus und haben das Handy über das Nest gehalten:
Wunderschön, oder? 
Nachdem unsere Jüngste erst empört war, wie frech die Amseln sich ihr Häuschen geschnapt hatten, erwachte in ihr der Beschützerinstinkt und der Stolz, dass sie nun eine Vogelmama ist. Oder zumindest eine "Vermieterin" für eine Vog…

Buchtipp bzw Zeitschriftentipp: Timotheus

Bild
Wir lesen dieses Magazin schon eine Weile und finden es gut!
Neben biblischen Themen werden auch alltagsnahe und aktuelle Themen behandelt.
Sogar die Lesezeit steht neben jedem Artikel, so dass man einschätzen kann, welche Päuschen am Tag man für welchen Artikel nutzen kann.




Nur einige Beispiele zum neugierig machen!
--> HIER könnt ihr die bisher erschienenen Ausgaben sehen und ggf nachbestellen.
Es ist ebenso eine großartige Geschenidee, statt langweiliger Gutscheine, ideenlosem Geld im Umschlag oder anderen "Last-Minute-Ideen".
--> HIER gehts zum Jahresabo für 14,90€. Auch direkt als Geschenkeabo abzuschließen.
Da hier WERBUNG enthalten ist, erkläre ich, dass ich aus vollster Überzeugung bewerbe und es in keinerlei Zusammenarbeit oder Bezahlung oder geldwertem Ausgleich geschieht. Ich bewerbe es, weil ich es persönlich toll finde und es privat beziehe, lese und empfehle. Der Betanien Verlag ist weder Auftraggeber noch in anderer Weise in meinen Blog und Artikel involviert.

Du bist Gott, wir sind es nicht

Bild
Mich hat der Text eines Liedes sehr angesprochen, nachdem mir meine Freundin den Link sendete. Vor allem eine Passage machte mich betroffen... "Wenn Du dann doch nicht tust was wir von Dir erwarten, dann klagen wir Dich unverhohlen an..."  Dieses Lied ist echt überführed, wie oft wir Menschen Gott vom Thron stoßen und ihn nur benutzen wollen. Mich hat es aufgewühlt und aufgerüttelt, mich neu zu prüfen und mein Herz ungeteilt nach Gott zu richten und nach seiner Wahrheit auszustrecken...  --> HIER als Download