Sparsamkeit- Ganz praktisch (7)

Wer mich kennt der weiß, dass ich holländische und nordische Kindermode liebe!

Sie ist bunt, hochwertig und einfach kindgerecht (... und dabei nicht so "erwachsen", das kommt doch noch FRÜH genug!!!).

Aber da Kindermode einfach unsagbar ins Geld geht, wenn man ein wenig was spezielles mag, oder wenn eine aufwändige Applikation (nicht billige Plastikbügelbildchen) drauf ist, habe ich kurzerhand selbst Unikate aus günstigen Basics gemacht!

  
Basics kosten meist nur die Hälfte von dem Preis, was bedruckte und verzierte Kleidungsstücke kosten.

Auch Second-Hand-Kleidung (ich bekomme ab und zu von lieben Frauen zu klein gewordene Sachen) kann man so aufwerten und Oberteile mit Kleckerflecken die nicht rausgehen werden einfach übernäht!


  
Ideen hole ich mir gern bei Kleidungsstücken der Labels die ich gerne mag.

Auch Kinderposter und Bücher lassen mir manchmal einfach Motive ins Auge fallen, die ich dann vereinfache und Schablonen anfertige.


Aber ACHTUNG: Vlieseline ist sowohl auf der Applikation als auch auf der linken Seite des Kleidungsstücks wichtig, da sonst die Nadel den dünnen Stoff beschädigen kann.

Mein Spartipp für individuelle Kindermode ohne tief ins Portemonaie greifen zu müssen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Gemeinde!

Immer diese Krümel...

"Ich WILL aber!!!!!"...